31.03.01 07:59 Uhr
 54
 

Für 30.000 Dollar geht Taiwanese 10 Tage in eine Giftschlangengrube

Wegen der 30.000 Dollar, die es dafür als Preis gibt, lässt sich der 28-jährige Lin Ching-Feng für zehn Tage in eine Giftschlangengrube sperren. Das einzig Gute bei der Sache: Es ist nicht wirklich eine Grube.

Das Schlangendomizil ist in Wohnraum und Badezimmer geteilt und da warten 50 giftige Schlangen. Ein paar Tage später, um es spannender zu machen, kommen 50 weitere Reptilien dazu.

Die Zeit möchte er mit Schlafen, Fernsehen und Videospielen überstehen. Ein weiteres 'Highlight' - Zuseher können das alles durch eine Scheibe beobachten. Im Vertrag steht, dass er bei tödlichen Bissen selbst Schuld ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dollar, Taiwan
Quelle: derzustand.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Kuh flüchtet während Pediküre und legt Zugverkehr lahm
Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?