31.03.01 07:53 Uhr
 47
 

Neue Mitarbeiter bei der Marine - Delphine besser als Menschen

Immer noch liegen rund 80.000 Mienen aus dem zweiten Weltkrieg auf dem Meeresboden von Norwegen. Die US-Marine hat nun vier Delphine ausgebildet, die darauf trainiert sind, Mienen auf dem Meeresboden zu suchen.

Die Tiere sind sehr klug und lernen sehr schnell, mit ihrem 'Sonar' können sie vor allem in seichtem Wasser Mienen besser aufspüren, als alle anderen technischen Geräte. So ein Sprecher der Marine.

Die Tiere suchen die Mienen und bringen dann Leine und Boje in der Nähe an, damit Taucher hinabtauchen und die Mienen entschärfen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mensch, Mitarbeiter, Marine, Marin
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?