31.03.01 00:48 Uhr
 20
 

BSE in der Eifel: zweiter Hof betroffen

Nachdem vor einigen Wochen erstmals BSE in Rheinland-Pfalz nachgewiesen wurde, ist nun ein weiteres erkranktes Tier in der Eifel entdeckt worden.


Entsprechend den Vorgaben der EU wird die gesamte Herde getötet und vernichtet, sobald die Herkunft der erkrankten Kuh mittels einer Genomanalyse eindeutig bestimmt wurde.


Auch wenn bereits geplant ist, die Tötung eines gesamten Bestandes bald nur noch unter bestimmten Bedingungen vorzuschreiben, wird diese neue Verordnung bei dem aktuellen Fall noch nicht greifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: IngH
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hof, Eifel
Quelle: www.intrinet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?