30.03.01 22:00 Uhr
 17
 

Österreich ist Schlusslicht beim Verteidigungsbudget

Nicht gerade erfreut zeigt sich der österreichische Verteidigungsminister Herbert Scheibner (FPÖ) mit der Höhe des Verteidigungsbudgets.

In einer Gegenüberstellung mit anderen Ländern ist Österreich im unteren Drittel bei den Ausgaben im Bereich Militär. Für das kommende Jahr werden die Ausgaben mit 1,67 Mrd. Euro veranschlagt, das sind 0,75% des BIP.

Deutschland etwa liegt mit 1,3 Prozent doch deutlich höher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Schluss, Verteidigung
Quelle: www2.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?