30.03.01 21:23 Uhr
 10
 

Turbulenzen innerhalb der FPÖ

Große Unstimmigkeiten innerhalb der FPÖ gibt es zu verzeichnen, nachdem Haider seiner Partei den Kopf gewaschen hat. Haider wörtlich: 'Man sollte wieder Politik mit Herz machen und nicht über den kleinen Mann drüberfahren.'

So etwa meinte der freiheitliche Finanzminister Grasser: 'Haider hat jede einzelne Maßnahme der Bundesregierung mitgetragen. Ich habe Haider das auch in einem Telefonat so gesagt.'

Der zweite Nationalratspräsident Thomas Prinzhorn, der ebenfalls den freiheitlichen angehört, meinte die Zurufe aus Kärnten erst gar nicht kommentieren zu wollen.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FPÖ
Quelle: www.taeglich-alles.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?