30.03.01 20:24 Uhr
 686
 

Gebühren für Emails? Bevölkerung geschockt

Eine Mail kam bei australischen Bürgern an, in der stand, dass die australische Post bald eine Gebühr von 5 Cent für eine Email verlangen wird.

Die 'AustralianIT' berichtet, dass daraufhin einige unzufriedene Bürger beim Kommunikations- und IT-Ministerium angerufen haben, um sich zu beschweren.

Am Freitag die Erleichterung: Der australische Minister Richard Alston sagte am Freitag, dass die Mail gefälscht sei. Die 'AustralianIT' berichtete weiter, dass es sich um eine Hoax gehandelt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: l138514
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Gebühr, Bevölkerung
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?