30.03.01 19:54 Uhr
 171
 

USA Jahre zurück - UMTS erst 2017- Kirche & Militär behindern Ausbau

Die Amerikaner werden voraussichtlich erst 2017 in den Genuss vom IMT-2000 (Das amerikanische Gegenstück zu UMTS) kommen. Dies, weil die bisherigen Nutzer der Frequenzen versuchen eine Nutzung von UMTS zu verhindern.

Das Militär argumentiert mit der Gefährdung der nationalen Sicherheit, da bisher die komplette Flug- und Satellitenkommunikation über die von UMTS benutzten Frequenzen läuft. Die Kirche hingegen hat eher andere weltliche Gründe.

Die Kirche vermietet einen Teil der von ihr genutzten Frequenzen an Internetdienste. Diese betreiben über diese Internet-Funknetze. Sollte UMTS eingeführt werden, entstehen der Kirche enorme Einnahmeverluste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kirche, Militär, UMTS, Ausbau
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler
"Aufstand der Leisen" in München: Flüchtlingshelfer demonstrieren
Österreichs Präsident: Alle Frauen sollten aus Solidarität Kopftuch tragen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lübeck: Vater gesteht mehrfache Vergewaltigung von zweijähriger Tochter
Westfalen: Fahrer rast dreimal innerhalb von vier Stunden in gleiche Radarfalle
"Blessed Virgin": Kinofilm über eine berühmte lesbische Nonne in Planung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?