30.03.01 17:55 Uhr
 49
 

Verzweifelt : Dot-Coms betteln ihre Kunden an

Die Flaute bei den Dot-Coms vorallem in den USA hält immer noch an - die Firmen verzweifeln und lassen sich entsprechende 'Marketing-Gags' einfallen.

So betteln die Firmen potentielle Kunden an und versuchen mit rhetorischen Fragen ihre Kunden zu locken. Beispiel : Was würden sie tun, wenn Amazon, Yahoo und andere nicht mehr im Internet wären?

Insgesamt 27 Dot-Coms und andere Internet-Firmen wollen sogar am kommenden Dienstag auf die Strasse gehen und auf ihre Flaute aufmerksam machen. Prominenter Mitspieler ist beispielsweise der Provider Excite@home.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?