30.03.01 14:45 Uhr
 75
 

Alte Kettenmail wieder im Umlauf: Mädchen wird mit Mails "terrorisiert"

Wieder einmal macht ein Kettenbrief die Runde,in dessen Inhalt 'verzweifelt' Knochenmarkspender für ein an Leukämie erkranktes Mädchen gesucht werden. Experten raten dazu,diesen und auch sonstige Kettenbriefe nie zu beantworten und sofort zu löschen.

Andernfalls kann es einem wie Julia Schmidt ergehen, welche im November letzten Jahres schon auf diesen Kettenbrief antwortete, diesen weiterleitete und nun jeden Tag über 500 Mails erhält und auch Anrufe.

Ein Unbekannter hatte sie als Ansprechpartner der Aktion in den Brief eingefügt und ihre Mail-Addy und ihre Telefonnummer veröffentlicht. Der Verfasser der eigentlichen Mail ist schon lange nicht mehr nachzuvollziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mädchen, Kette, Umlauf, Alte
Quelle: www.shortnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?