30.03.01 14:45 Uhr
 75
 

Alte Kettenmail wieder im Umlauf: Mädchen wird mit Mails "terrorisiert"

Wieder einmal macht ein Kettenbrief die Runde,in dessen Inhalt 'verzweifelt' Knochenmarkspender für ein an Leukämie erkranktes Mädchen gesucht werden. Experten raten dazu,diesen und auch sonstige Kettenbriefe nie zu beantworten und sofort zu löschen.

Andernfalls kann es einem wie Julia Schmidt ergehen, welche im November letzten Jahres schon auf diesen Kettenbrief antwortete, diesen weiterleitete und nun jeden Tag über 500 Mails erhält und auch Anrufe.

Ein Unbekannter hatte sie als Ansprechpartner der Aktion in den Brief eingefügt und ihre Mail-Addy und ihre Telefonnummer veröffentlicht. Der Verfasser der eigentlichen Mail ist schon lange nicht mehr nachzuvollziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mädchen, Kette, Umlauf, Alte
Quelle: www.shortnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?