30.03.01 13:52 Uhr
 3.396
 

Mann rudert 13.000 km allein und ertrinkt fast 50 m vor dem Ziel

Zu einem dramatischen aber auch kuriosem Zwischenfall ist es bei Ende einer Pazifiküberquerung gekommen. Der Brite Jim Shekhdar ist fast ertrunken, als er an Land gehen wollte.

Er hatte vorher als erster Mensch überhaupt den Pazifik überquert und war dabei 13.000 km gerudert. In der Brandung kämpfte er jedoch zweimal um sein Leben, als sein Boot umkippte.

Jedoch gelang es ihm dann doch noch unverletzt das australische Ufer zu erreichen.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Mann, Ziel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?