30.03.01 13:13 Uhr
 16
 

Wildschweine stoppten Verkehr auf B17

Nachdem gestern eine Meldung bei der Polizei einging bei der es darum ging, dass Wildschweine im Stadtbereich gesichtet wurden, rückte die Polizei mit mehreren Streifen aus um die in der Nähe befindliche B17 abzusichern und den Verkehr abzubremsen.

Trotz des Einsatzes der Polizei kam jede Maßnahme zu spät, da bereits ein Schwein die Bundesstraße betrat und von einem Fahrzeug mitgerissen wurde.
Zum Glück für alle Beteiligten lief der Unfall glimpflich ab.

Der Autofahrer kam ohne Verletzungen davon und das Schwein musste noch vor Ort aufgrund schwerer Verletzungen getötet werden.
Der Verkehr kam dadurch jedoch für einige Minuten zum erliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Antipaladin
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verkehr, Wildschwein
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?