30.03.01 12:56 Uhr
 3.353
 

21-Jähriger lässt sich aus "Spass" zum Bürgermeister wählen

In einem französischem Dorf ist es jetzt zu einer kuriosen Bürgermeister-Wahl gekommen. Da sich niemand aus dem Dorf fand, der das Amt bekleiden wollte und auch sein Vorgänger nicht mehr Bürgermeister sein wollte, ließ sich ein 21-Jährige aufstellen.

Er musste dazu ein Problem umgehen, welches vorsieht, dass mindestens 13 Leute sich für dieses Amt bewerben. Allerdings gab es keine Gegenkandidaten. Also mobilisierte er einige Bekannte, die noch ihre Freundinnen mitbrachten.

Kurios ist, dass auch alle Bekannten gewählt wurden und jetzt den Bürgermeister und den Rat stellen. Der 21-Jährige sagte, dass es eigentlich nur ein Spaß war. Jetzt aber ist er Bürgermeister.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bürger, Bürgermeister
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern
Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"
EU-Programm: Frankreich nimmt nur 4.700 von zugesagten 30.000 Flüchtlingen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?