30.03.01 12:09 Uhr
 9.158
 

Internet aus der Steckdose - Powerline nur Betrug? Beim Speed "gelogen"

Mit grossen Werbesprüchen von 2 Mbit/s geht Powerline vor der Markteinführung auf Kundenfang. Geschwindigkeiten, die 34 mal so schnell sind wie ISDN, machen den Dienst interessant.

Allerdings werden auch einige Fakten verschwiegen. Bei den genannten Werten handelt es sich nur um Theorie. Die Praxis sieht anders aus. Per Ortsnetzstation überbrückt man die letzte Meile und schliesst den Kunden ans Internet an.

Doch die 2 MB werden an diesem Ortsnetz aufgeteilt, auf alle Kunden, die von dort versorgt werden. Dies würde bedeuten, ab 34 Kunden bremst das System den PC auf ISDN Geschwindigkeit. Bei noch mehr Kunden ist der Verlust noch schlimmer.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Betrug, Power, Steckdose
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?