30.03.01 11:26 Uhr
 4
 

Boeing plant

Anstatt mit der Boeing 747X gegen den A380 von Airbus Industries zu konkurrieren, will die Boeing Co. sich auf die Entwicklung eines vollkommen neuen Düsenverkehrsflugzeugs, dem 'Sonic Cruiser' konzentrieren.

Bei dem 'Sonic Cruiser', dessen Fluggeschwindigkeit nur knapp unter der Schallgeschwindigkeit liegen soll, steht nicht länger die Größe, sondern vielmehr die Schnelligkeit im Vordergrund. Das Design des Flugzeugs, dass einen neuen Flugzeugtyp repräsentiert, minimiert die Gegenkraft und maximiert die Stabilität. Die Zeitersparnis bei Flügen mit dem 'Sonic Cruiser' beträgt für die Fluggäste bei Inlandsflügen bis zu einer Stunde, bei Transatlantikflügen bis zu zwei Stunden.

Das Boeing 747X-Projekt ist wegen mangelnden Käuferinteresses vorerst auf Eis gelegt worden. Der CEO von Boeing gab jedoch an, dass die Arbeit bei entsprechender Nachfrage jederzeit wieder aufgenommen werden kann. Die Boeing 747X hätte 525 Sitzplätze geboten, wohingegen der 'Sonic Cruiser' nur etwa 175-250 Passagieren Platz bieten wird. Die Boeing Co. geht davon aus, dass der neue Flugzeugtyp im Jahr 2006 oder 2007 den Betrieb aufnehmen kann.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Boeing
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?