30.03.01 10:58 Uhr
 87
 

Demenz nimmt erschreckend zu

Die Zahl der an Demenz erkrankten, von der vor allem die Altersgruppe der 60 bis 75 jährigen betroffen ist, verdoppelt sich alle fünf Jahre. Auf Österreichs Gesellschaft bezogen waren es 1951 noch 35.500 Personen, 2050 werden 200.000 erwartet.

Als Demenz wird der Zustand bezeichnet, sich nicht mehr erinnern zu können, Erlebtes nicht ordnen zu können und Denkabläufe nicht mehr zu beherrschen.


60 % der Betroffenen sind an Alzheimer erkrankt, 5 bis 10 % leiden an seltenen Hirnstörungen. Die Restlichen kommen zu der Krankheit zum Beispiel durch Verengung von Hirngefäßen. Demenz ist direkt mit der Altersentwicklung verknüpft.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Demenz
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?