30.03.01 09:54 Uhr
 0
 

Hornblower Fischer Tagestip: AOL kaufen

Trotz der Schwäche der Technologiewerte konnte sich der Mediengigant AOLTime Warner zuletzt gut halten. Die Kombination aus Old und NewEconomy kommt bei den Investoren gut an.

Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr einen pro forma Umsatz von 36,2 Mrd. Dollar erzielt. AOL Time Warner ist in sechs Geschäftsfelder aufgeteilt. Der am stärksten wachsende Bereich ist das Internetzugangsgeschäft(AOL) mit einem Umsatz im vergangenen Jahr von 7,7 Mrd. Dollar. Weitere Geschäftsbereiche sind Kabelnetzwerke (Umsatz 2000: 6,1Mrd. Dollar), Filmgeschäft (8,1 Mrd. Dollar), Fernsehstationen (6,8Mrd. Dollar), Musik (4,2 Mrd. Dollar) und das Verlagsgeschäft (4,7Mrd. Dollar). Für 2000 weist das Unternehmen ein pro forma Ergebnisje Aktie von 0,79 Dollar aus.

Für 2001 rechnen wir mit einem proforma Ergebnis von 1,10 Dollar und für 2002 mit 1,35 Dollar. Bei einem erwarteten Gewinnwachstum von 22% sehen wir das KGV2002 von 31 als nicht zu teuer für AOL TW. Zumal erhebliches weiteres Potential bei den Gewinnen erzielt werden kann, wenn die versprochenen Synergien der Fusion realisiert werden können. Kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fisch, Fischer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
Fall Niklas: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freispruch für Marokkaner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?