30.03.01 09:24 Uhr
 0
 

Cybernet bleibt hinter Erwartungen zurück

Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister Cyberent gab heute Zahlen bekannt, die hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Zurückzuführen sei das auf Kosten, die durch die Schweizer Tochter angefallen sind. Zudem fielen einmalige Abschreibungen an, die durch nicht fortgeführte Investitionen verursacht wurden.

Immerhin konnte der Umsatz um 71% auf 35,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das größte Wachstum kam dabei vom Bereich Data CenterServices mit 204%.

Das negative Betriebsergebnis (EBITDA) hat im vergangenen Jahr um 8,2%auf 30,457 Mio. Euro abgenommen. Im Quartalsvergleich ergibt sich jedoch eine starke Verminderung des Nettoverlustes um 52,6% auf 15,025 Min.Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erwartung, Cyber
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung
Sex-Tape aufgetaucht: Micaela Schäfer & Sarah Joelle Jahnel werden intim
Azubis - Zu dumm, zu faul - Bäckerei muss zeitweise schließen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?