30.03.01 09:24 Uhr
 0
 

Cybernet bleibt hinter Erwartungen zurück

Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister Cyberent gab heute Zahlen bekannt, die hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Zurückzuführen sei das auf Kosten, die durch die Schweizer Tochter angefallen sind. Zudem fielen einmalige Abschreibungen an, die durch nicht fortgeführte Investitionen verursacht wurden.

Immerhin konnte der Umsatz um 71% auf 35,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das größte Wachstum kam dabei vom Bereich Data CenterServices mit 204%.

Das negative Betriebsergebnis (EBITDA) hat im vergangenen Jahr um 8,2%auf 30,457 Mio. Euro abgenommen. Im Quartalsvergleich ergibt sich jedoch eine starke Verminderung des Nettoverlustes um 52,6% auf 15,025 Min.Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erwartung, Cyber
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?