30.03.01 09:24 Uhr
 0
 

Cybernet bleibt hinter Erwartungen zurück

Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister Cyberent gab heute Zahlen bekannt, die hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Zurückzuführen sei das auf Kosten, die durch die Schweizer Tochter angefallen sind. Zudem fielen einmalige Abschreibungen an, die durch nicht fortgeführte Investitionen verursacht wurden.

Immerhin konnte der Umsatz um 71% auf 35,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das größte Wachstum kam dabei vom Bereich Data CenterServices mit 204%.

Das negative Betriebsergebnis (EBITDA) hat im vergangenen Jahr um 8,2%auf 30,457 Mio. Euro abgenommen. Im Quartalsvergleich ergibt sich jedoch eine starke Verminderung des Nettoverlustes um 52,6% auf 15,025 Min.Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erwartung, Cyber
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?