30.03.01 08:43 Uhr
 0
 

Geschäftszahlen bei Graphisoft

Die Graphisoft N.V. gab bekannt, dass die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2000 mit den am 14. Februar publizierten vorläufigen Zahlen im Einklang stehen. Der Jahresumsatz beträgt demnach 31.9 Mio. Euro, der Jahresüberschuss 4,3 Mio. Euro und das Ergebnis pro Aktie 0,41 Euro. Die entsprechenden Zahlen von 1999 betrugen 25,7 Mio. Euro, 5,6 Mio. Euro und 0,52 Euro.

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, wirken sich die Faktoren, die einen negativen Einfluss auf die Ergebnisse des letzten Quartals 2000 ausgeübt haben, auch auf die Einnahmen im ersten Quartal 2001 aus. So erwartet Graphisoft im ersten Quartal einen Verlust und einen um ungefähr 20% niedrigeren Umsatz als 1999. Der Vorstand weist auf die anhaltende Verlangsamung der Bauindustrie auf wichtigen Märkten der Gruppe und auf den generellen weltweiten Rückgang der IT- Investitionen hin.

Für das Jahr 2001 erwartet Graphisoft ein mäßiges Umsatzwachstum und einen Jahresüberschuss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geschäft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?