29.03.01 20:17 Uhr
 16
 

Japanische Regierung gesteht - Kernenergie kann auch gefährlich sein

Erstmals in der Geschichte hat jetzt am Dienstag die japanische Regierung gestanden, daß die Nutzung der Kernenergie auch gefährlich sein kann.

So steht es auf jeden Fall im aktuellen 'Weissbuch zur Sicherheit der Atomanlagen'.

Nach dem Unfall im Jahr 1999 in der Uran-Wiederaufbereitungsanlage von Tokaimura setzt man neuerdings auf Offenheit, um den angeschlagen Ruf zu reparieren und wieder mehr Vertrauen zu erhalten. Der Unfall war damals zuerst vertuscht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Regierung, Gefahr, Regie, Kernenergie
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Festgenommener deutscher Schriftsteller Akhanli kommt frei
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?