29.03.01 19:44 Uhr
 9
 

Mann versuchte durch eine Gasexplosion Weg für neue Frau zu ebnen

Ein 44-jähriger Hotelbesitzer versuchte vergangenen Jahres seine Frau zu töten.
Wie herauskam, war dem ein gut ausgedachter Plan vorausgegangen, der glücklicherweise scheiterte. Die Ehefrau so wie die zwei Kinder (12 und 15) erlitten schwere Verbrunnungen.

Das zuständige Landgericht Bayreuth verurteilte den Angeklagten nun zu 9 Jahren Gefängnis aufgrund seiner hohen krimineller Energie.
Der Täter drehte die Gasleitung einer gemieteten Halle auf und rief 2 Stunden später seine Frau an.

Sie sollte in die Lagerhalle fahren und ihm von dort einige Gegenstände bringen, darunter ein Uhrenpendel, das in einer dunklen Ecke lag. Als sie dazu das Licht anschaltete , explodierte die Halle und stürzte ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Antipaladin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Weg
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus