29.03.01 18:18 Uhr
 13
 

Haben die Briten nun den Ursprung von MKS gefunden?

In England glaubt man nun, den Auslöser der gefürchteten Maul- und Klauenseuche gefunden zu haben: Ein Hof in der Nähe von Newcastle soll durch die Verfütterung von Speisereste die Krankheit ausgelöst haben.

Es wird vermutet, dass der Bauer nicht alle Vorschriften bei der Verarbeitung dieses Futters eingehalten hat. Die Hygiene auf dem Hof wurde schon einmal bemängelt, unternommen hat man jedoch nichts.

Die Seuche soll sich von diesem Hof auf sieben andere Farmen übertragen haben und sich von dort über Viehmärkte innerhalb weniger Tage im ganzen Land verteilt haben. Bis heute gibt es 700 MKS-Fälle in England.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Palermo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brite, Ursprung
Quelle: www.faz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland