29.03.01 18:18 Uhr
 13
 

Haben die Briten nun den Ursprung von MKS gefunden?

In England glaubt man nun, den Auslöser der gefürchteten Maul- und Klauenseuche gefunden zu haben: Ein Hof in der Nähe von Newcastle soll durch die Verfütterung von Speisereste die Krankheit ausgelöst haben.

Es wird vermutet, dass der Bauer nicht alle Vorschriften bei der Verarbeitung dieses Futters eingehalten hat. Die Hygiene auf dem Hof wurde schon einmal bemängelt, unternommen hat man jedoch nichts.

Die Seuche soll sich von diesem Hof auf sieben andere Farmen übertragen haben und sich von dort über Viehmärkte innerhalb weniger Tage im ganzen Land verteilt haben. Bis heute gibt es 700 MKS-Fälle in England.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Palermo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brite, Ursprung
Quelle: www.faz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
US-Präsident Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline zwischen Kanada und USA



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?