29.03.01 17:00 Uhr
 151
 

Nach "Prügelspiel": Teams ziehen die Strafanzeigen zurück

Gemeint sind Adler Mannheim und Berlin Capitals. Beim Play-Off-Viertelfinalspiel kam es nach Provokation zu einer Massenprügelei, bei dem nicht nur die Spieler beteiligt waren, sondern auch der Trainer Bill Stewart.

Beide Teams stellten nach dem Spiel Strafanzeigen, wegen Körperverletzung und Provokation. Unter anderem sollte Stewart eine Sperre und ein Berufsverbot auf Lebenszeit erhalten, so die Capitals.

Jetzt gaben die Verantwortlichen der beiden Teams eine gemeinsame Presseerklärung und betonten, dass ihnen der Vorfall leid tue. Außerdem zogen sie die Strafanzeigen zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Prügel, Strafanzeige
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab
Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?