29.03.01 16:22 Uhr
 118
 

Er fuhr Ulrike ausversehen an, an sexuellen Missbrauch dachte er nicht

Der Mörder von Ulrike legte ein Geständnis ab. In diesem sagte er, er habe Ulrike ausversehen angefahren, dann Angst bekommen und sie mitgenommen.
Sie sexuell zu missbrauchen, auf diese Idee kam er erst später.


Er lebte, seit er neun Jahre alt war, in einem Heim und soll eine schwere Kindheit gehabt haben.


WebReporter: tenchy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Missbrauch
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?