29.03.01 15:42 Uhr
 38
 

UN: Warnung vor Ausrottung Schwarzafrikas durch Aids

In einem verzweifeltem Appell lenkte Rawlings, der UN-Sonderbeauftragte für Aids, seine Aufmerksamkeit auf die erschreckende Entwicklung der Immunschwächekrankheit Aids, die sich unaufhaltsam auf dem schwarzen Kontinent austobt.

'Wenn wir keinen Weg finden, dann stirbt der schwarze Mann aus', so Rawlings. Es müsse sogar die komplette Ausrottung der Bevölkerung befürchtet werden.

Zwei Gründe gibt der UN-Mann an: So sei Sex mit wechselnden Partnern in Afrika eine kulturelle Selbstverständlichkeit. Hinzu kommt noch, dass sich die meisten Staaten Afrikas die westlichen Medikamente nicht leisten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChrissLEE
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schwarz, Warnung, UN, AIDS, Ausrottung
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt
Italien: Nach Masern-Epidemie gilt nun eine Impfpflicht für Kinder
Deutschland beim weltweiten Vergleich von Gesundheitssystemen auf Platz 20



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"
FBI-Ermittlungen behindert? Donald Trump wollte Positives von Geheimdienstlern
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?