29.03.01 15:07 Uhr
 27
 

Schnelle Zellen bekämpfen den Muskelkater

Jeder kennt ihn, Muskelkater, die Bestrafung des Körpers, wenn man ihn überfordert hat.
Während wir uns mit ihm rum quälen, reparieren kleine Zellen, die Myoblasten, den Schaden in den Muskeln. Doch dabei lassen sie sich viel Zeit.

Nur 1 tausendstel Millimeter in der Sekunde wandern sie zu dem Schaden. Doch es geht schneller, dazu muß man die Zellen mit beta-Actin 'tunen'. Dieses Protein braucht ein Muskel zur Kontraktion und es verdoppelt die Geschwindigkeit der Myoblasten.

Die Zellen werden schneller, weil sie sich über kleine Finger vorwärts bewegen. Diese werden durch Kontraktionen gebeugt. Hier kommt nun das beta-Actin ins Spiel, die Kontraktion geht schneller, dadurch kommt die Zelle schneller voran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zelle, Muskel, Muskelkater
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

106 Jahre alter Obstkuchen in der Antarktis entdeckt
Antarktis: Forscher finden 91 bisher unentdeckte Vulkane unter dem Eis
11,9 Lichtjahre - Wissenschaftler entdecken vier neue Exoplaneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?