29.03.01 14:59 Uhr
 20
 

Start-Ups in Geldnöten

Durch den Einbruch auf den Aktienmärkten ist es vielen Start-Up Unternehmen nicht mehr möglich sich Risikokapital an der Börse zu besorgen.

Auch die Geldbeschaffung außerhalb der Aktienmärkte gestaltet sich immer schwieriger. Auch Risikokapitalgeber und Investoren sträuben sich, weiteres Kapital in Firmen zu investieren, die nicht bald Gewinn einbringen.

Weitere Schwierigkeiten bereitet es den Start-Ups die Großmengen Ansprüche der Investoren zu sättigen. Viele Investoren sind nicht mehr bereit, in Pakete unter einen Mengenwert von 150 Mio. Dollar zu investieren.


WebReporter: Phantast
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Start
Quelle: quote.bloomberg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?