29.03.01 14:38 Uhr
 32
 

Dreijährigen in Holzhütte gesperrt und misshandelt

Die spanische Polizei hat einen Dreijährigen gerettet, der von seiner drogenabhängigen Mutter außerhalb von Barcelona in einer heruntergekommenen Holzbarracke festgehalten und schwer misshandelt worden war.

Der kleine Juan Antonio hatte mehrere Knochenbrüche sowie Bisswunden und Prellungen am ganzen Körper. In wenigen Tagen wäre das halb verdurstete und unterernährte Kind vermutlich gestorben, hieß es im Krankenhaus.

Der Junge sei von seiner 21 Jahre alten Mutter und deren 32-jährigem Freund regelrecht gefoltert worden. Beide wurden festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sperre
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?