29.03.01 14:17 Uhr
 523
 

Kognitionsforschung: Wie speichert das Hirn Informationen?

Werden tatsächlich Abbilder gespeichert, oder zerlegt unser Hirn das Erlebte, um es in Teilen und Kennzeichen zu speichern?<br>
Dies untersuchten Wissenschaftler mit Synästhiasten, Menschen, die Zahlen und Buchstaben im Zusammenhang mit Farben sehen.

Zwei Gruppen, mit jeweils 15 Personen, einmal Synästhiasten und einmal 'normale' Menschen, unterzogen sich drei Tests, in denen ihnen Farben und Buchstaben ausserhalb der Wahrnehmungsgrenze gezeigt wurden.
Danach mußten sie eine Farbe bestimmen.

Es zeigte sich dabei, dass unser Gehirn die Bedeutung einer Sache schon speichert, bevor sie uns überhaupt bewußt wird. Dagegen werden Farbe und Gestalt erst nach bewußter Wahrnehmung zugeordnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Info, Hirn
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?