29.03.01 13:55 Uhr
 26
 

Plastik + Lehm = stabil & umweltfreundlich

Setzt man Kunststoffen Tonerde oder Lehm zu, erreicht man damit ähnliche Effekte, wie sonst nur mit giftigen Chemikalien. Eigenschaften wie Stabilität, Wasserabweisung und Feuerfestigkeit nehmen zu. Transparente Kunststoffe bleiben dabei transparent.

Für die Industrie verändert sich im Herstellungsprozeß der Polymere nichts, da der Ton erst in der Endphase der Herstellung zugesetzt wird.
Problematisch ist nur die Mischbarkeit, die sich ähnlich wie bei Wasser und Öl verhält.

Darum ist der Einsatz von Oberflächenentspannungsmitteln notwendig. Weiterer Vorteil, mit Ton angereichertes Plastik hat eine geringe Gasdurchlässigkeit, somit kann man zukünftig auch Getränke wie Bier und Wein in PET-Flaschen vor Sauerstoff schützen.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Umwelt, Plastik, Lehm
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?