29.03.01 14:41 Uhr
 86
 

Kollision von Sonneneruptionen - Noch größere Gefahr für die Erde?

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Sonneneruptionen im Weltall zusammenstossen können. Erste Hinweise auf das Phänomen erhielten die Forscher durch merkwürdige Daten der Satelliten 'WIND' und 'SOHO'.

Sie verglichen die Daten und stellten erstaunliches fest. Finden an der selben Stelle auf der Sonne ein langsamer und ein schneller Ausbruch statt, holt die schnellere Eruption die langsame ein und verschmilzt mit ihr.

Sollte eine solche Eruption auf die Erde treffen, so vermuten die Forscher, werden die Auswirkungen noch extremer sein als wenn nur ein einfacher Sonnenwind die Erde erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JimmyPop2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr, Erde, Sonne, Kollision
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?