29.03.01 13:02 Uhr
 294
 

Der genmanipulierte Fisch

Kanada:Hier gibt es bereits eine Fischfarm, die genmanipulierten Lachs züchtet, und an der Zucht von z.B. Forellen oder Steinbutt arbeitet.

Durch die Manipulation wachsen die Tiere vier-bis sechsmal schneller und können so den stetig wachsenden Bedarf an Fisch decken.Noch ist es völlig unklar, welche Auswirkungen die Genmanipulation auf Mensch und Umwelt hat.

Sollten einige Tiere in freie Gewässer gelangen, befürchten Greenpeace-Experten, dass bereits 60 Gen-Fische einen natürlichen Fischbestand von 60000 Fischen in ca.20 Jahren vernichten könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buggiman
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fisch
Quelle: www.almeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?