29.03.01 12:54 Uhr
 11
 

"Mobbing" bei Bayreuther Festspielen

Die Sopranistin Gabriele Schnaut ist, laut eigener Aussage, 'geschockt' über das 'Mobbing' das in Bayreuth bei den Verantwortlichen der Festspiele getrieben wird. Man hätte dort 'keine Achtung mehr vor der Leistung der Künstler», sagte sie.

Schnaut, die ihren Auftritt bei den Festspielen absagte, wurde seitens der Verantwortlichen nachgesagt, dass sie den Anforderungen nicht gewachsen sei. Vor allem aber stimme, laut Schnaut, die Beziehung zum Dirigenten Giuseppe Sinopoli nicht.

Da sie in diesem Umfeld keine Höchstleistungen bringen kann, sagte sie ihren Auftritt ab. Zudem kritisierte sie Wolfgang Wagner, der nicht mehr wie früher die Sänger unterstützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SaschaStaab
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mobbing, Bayreuth, Festspiel
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?