29.03.01 11:30 Uhr
 9
 

AOL steigt ins B2B-Geschäft ein

America Online gab gestern bekannt, dass man massiv ins B2B-Geschäft einsteigen möchte. Der Service-Provider möchte mehrere Millionen Dollar in 10 Handelsplattformen investieren um anderen Unternehmen - insbesondere den Kleineren - dadurch die Möglichkeit zu bieten, Güter über diese Plattformen zu handeln.

AOL arbeitet bei der Integration dieser Handelsplätze mit dem B2B-Unternehmen PurchasePro.com zusammen. AOL wird rund 200 Personen seiner Belegschaft für dieses Projekt abstellen. Der Konzern sieht in Handelsplattformen für kleinere Unternehmen ein riesiges Potential. Die meistern Unternehmen die B2B-Lösungen anbieten sind auf größere Unternehmen konzentriert. 1000ende kleinerer Unternehmen würden damit vergessen werden.

Die beiden Internetunternehmen arbeiten bereits seit letztem Herbst zusammen. Zusammen hat die beiden eine Transaktionssoftware für den elektronischen Handel von AOL entwickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geschäft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?