29.03.01 11:30 Uhr
 9
 

AOL steigt ins B2B-Geschäft ein

America Online gab gestern bekannt, dass man massiv ins B2B-Geschäft einsteigen möchte. Der Service-Provider möchte mehrere Millionen Dollar in 10 Handelsplattformen investieren um anderen Unternehmen - insbesondere den Kleineren - dadurch die Möglichkeit zu bieten, Güter über diese Plattformen zu handeln.

AOL arbeitet bei der Integration dieser Handelsplätze mit dem B2B-Unternehmen PurchasePro.com zusammen. AOL wird rund 200 Personen seiner Belegschaft für dieses Projekt abstellen. Der Konzern sieht in Handelsplattformen für kleinere Unternehmen ein riesiges Potential. Die meistern Unternehmen die B2B-Lösungen anbieten sind auf größere Unternehmen konzentriert. 1000ende kleinerer Unternehmen würden damit vergessen werden.

Die beiden Internetunternehmen arbeiten bereits seit letztem Herbst zusammen. Zusammen hat die beiden eine Transaktionssoftware für den elektronischen Handel von AOL entwickelt.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geschäft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?