29.03.01 10:01 Uhr
 15
 

Amtszeitverlängerung des Wiener Staatsoperndirektors rechtswidrig?

Wie bei SN bereits berichtet wurde, darf sich Staatsoperndirektor Ioan Holender über großes in ihn gesetztes Vertrauen erfreuen. Vorzeitig wurde seine Amtszeit bis 2007 verlängert.

Die aktuelle Frage lautet: Vorzeitig und übereilt? Österreichische Medien entfachten eine Debatte um die vorzeitige Vertragsverlängerung. Kernpunkt: Das Bundestheaterorganisationsgesetz schreibt eine Neuausschreibung des Postens vor.

Nun sind die Juristen an der Reihe zu klären, ob eine Ausschreibung nötig ist oder nicht. Danach hat sich die weitere Vorgehensweise bei der endgültigen Bestellung der Nachfolge zu richten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Amtszeit, Staatsoper
Quelle: kultur.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?