29.03.01 10:01 Uhr
 15
 

Amtszeitverlängerung des Wiener Staatsoperndirektors rechtswidrig?

Wie bei SN bereits berichtet wurde, darf sich Staatsoperndirektor Ioan Holender über großes in ihn gesetztes Vertrauen erfreuen. Vorzeitig wurde seine Amtszeit bis 2007 verlängert.

Die aktuelle Frage lautet: Vorzeitig und übereilt? Österreichische Medien entfachten eine Debatte um die vorzeitige Vertragsverlängerung. Kernpunkt: Das Bundestheaterorganisationsgesetz schreibt eine Neuausschreibung des Postens vor.

Nun sind die Juristen an der Reihe zu klären, ob eine Ausschreibung nötig ist oder nicht. Danach hat sich die weitere Vorgehensweise bei der endgültigen Bestellung der Nachfolge zu richten.


WebReporter: traumi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Amtszeit, Staatsoper
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?