29.03.01 09:47 Uhr
 3
 

Hornblower Special: CEBIT 2001

Der diesjährige Besuch der CEBIT, der weltweit größten Technologiemesse, brachte eine große Überraschung. Die extrem negative Stimmung an den Börsen, der Nasdaq hat immerhin seit dem Hoch 60% an Wert verloren, spiegelte sich nicht an den Ständen und in den Messehallen wieder. Wir hatten mit deutlich mehr Pessimismus und Vorsichtseitens der Unternehmen gerechnet.

Neben der im Vergleich zu den USA besser verlaufenden Konjunkturentwicklungin Europa könnte auch die Vielzahl neuer Produkte und Geschäftsideen zum relativen Optimismus der Unternehmen beitragen. Beherrschendes Thema der diesjährigen CEBIT war M-Commerce. Die mobile Datenkommunikation ermöglicht eine Reihe neuer Geschäftsmodelle. Banking, lokalisierte und personalisierte Dienstleistungen und Kommunikationsangebote wie z.B. mobile E-Mail werden als Kerngebiete von M-Commerce gesehen. Allerdings beobachteten wir vor allem die Anbieter von Hard- und Software im Vordergrund, während eigentliche M-Commerce Dienstleister noch in den Startlöchern stehen. Angesichts der derzeit schwierigen Finanzierungssituation für Start-ups sowie der überwiegend schlechten Erfahrung mit E-Commerce über das Internet könnten unserer Meinung nach besonders die bereits etablierten Unternehmen in den M-Commerce vorstoßen. Ein neuer Hype, ähnlich der Welle bei E-Commerce, dürfte also nicht mehr entstehen.

Auf der Herstellerseite zeigte sich die Condat AG optimistisch von m-commerce überdurchschnittlichzu profitieren. Mit den drei Geschäftsfeldern Wireless Products (Protokollstacks, Basissoftware fürmobile Endgeräte), Wireless Applications (Produkt Skyware, Plattformen für mobile Anwendungen) und SystemIntegration(Dienstleistungsservice für m-commerce) sieht sich das Unternehmen gut positioniert. Ebenso optimistisch präsentierte sich Wapme Systems. Das Unternehmen will insbesondere im Consumer Bereich Erfolge erzielen. Ein weiteres wichtiges Thema auf der CEBIT war die Powerline. Hier konnte die MVV Energie AG ein bereitsfertiges Produkt präsentieren, während Mitbewerber wie etwa RWE noch den Markteintritt erst für Mitte des Jahresankündigten und Siemens sogar aus einem Gemeinschaftsprojekt mit EnBW ausgestiegen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 2001, Special
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?