29.03.01 08:36 Uhr
 0
 

Ergebnisse bei Bäurer

Die Bäurer Gruppe weist für das Geschäftsjahr 2000 ein negatives EBITDA von minus 2,8 (+1,1) Mio. Euro aus. Darin spiegeln sich die Kosten des hohen Umsatzwachstums von 72 Prozent auf 83,3 (48,4) Mio.Euro, insbesondere die Investitionen in die Internationalisierung der Bäurer Gruppe wider. Vor allem durch Abschreibungen auf Firmenwerte von erworbenen Unternehmen ergab sich ein negatives EBIT von 10,7(-1,6) Mio. Euro. Insgesamt schloss die Bäurer Gruppe das Geschäftsjahr 2000 mit einem Jahresfehlbetrag von 12,6(-6,8) Mio. Euro ab.

Für das Jahr 2001 plant Bäurer unverändert ein Umsatzwachstum von rund 30 Prozent auf 105 Mio. Euro bei einem positiven EBIT.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ergebnis
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?