29.03.01 08:13 Uhr
 1.039
 

Millionen Betrug - Ex-Sportler täuschte eigenen Tod vor

Der Ex-DDR-Segelsportler Andre' K. hat seinen eigenen Tod vorgetäuscht um die Versicherungssummen zu kassieren. In Itzehoe soll nun nach 40 Verhandlungstagen das Urteil wegen Brandstiftung und Versicherungsbetrug verkündet werden. Doch K. ist krank.

Vor 6 Jahre schipperte K. mit Frau und Vater die Elbe entlang. Plötzlich bricht auf dem Kutter Feuer aus. Im Schlauchboot retteten sich Frau und Vater an Ufer. K. ist noch an Bord als das Schiff explodiert. Alle halten ihn für tot.

K. gibt keine Auskunft über die Zeit in der er verschollen war. Er fühlt sich unschuldig. Sein Anwalt: 'Der Untergang des Kutters war ein Unglücksfall, das Verschwinden meines Mandanten keine Straftat.' Er plädiert auf Freispruch.


WebReporter: triangel
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Sport, Million, Ex, Betrug, Sportler
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?