29.03.01 02:51 Uhr
 84
 

Durch eine Stoffwechselkrankheit zum Vampir

Die alten Legenden von Graf Dracula könnten Wirklichkeit gewesen sein. Das meint zumindest der kanadische Wissenschaftler David Dolphin. Eine seltene Stoffwechselkrankheit, die Porphyrie, könnte der Ursprung dieses uralten Mythos sein.

Diese Erkrankung hemmt die Bildung von Hämoglobin. Die Haut der Patienten wird durch Lichteinwirkung zerstört. Bei einem schweren Verlauf bilden sich Gaumen und Lippen zurück. Die Zähne geraten dadurch in den Vordergrund.

Der im Knoblauch enthaltene Stoff Dialkylsulfid verstärkt die Krankheit. Ausgelöst wird Porphyrie durch eine Bleivergiftung oder durch einen Gendefekt, der vererbbar ist. Und im Mittelalter gab man den Erkrankten als Medizin einen Bluttrunk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sophor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vampir, Stoff, Stoffwechsel
Quelle: www.sz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?