29.03.01 00:33 Uhr
 20
 

Dieser kugelige Meeresbewohner als Retter von Korallenriffen

Die Rede ist von Seeigeln. Auf dem Speiseplan von Seeigeln steht Seegras ganz oben.

Korallenriffe sind durch Seegras gefährdet, da es sich auf den Korallen niederlässt.

Ein erhöhtes Aufkommen von Seeigeln hat zur Abnahme des Seegrases geführt, die Korallen können wieder wachsen.
Seegras breitet sich vor allem durch schädliche Umwelteinflüsse aus.


Die Häufung von Seeigeln wird nur zum Teil als gutes Zeichen gewertet.
Das hängt damit zusammen, dass eine Regenerierung anderer Korallenriffe noch nicht erkennbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Retter, Koralle
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode