28.03.01 23:42 Uhr
 92
 

Sex im Tierreich - Partner paßt nicht, dann macht man es lieber selbst

Auch Sex unter Parasiten kann kompliziert und spannend sein. Biologen der Universität Bern nahmen sich den Bandwurm vor und untersuchten sein Sexualleben genauer.

Über das Gefressenwerden hat er 3 Wirte in seinem Leben, bis er sich fortpflanzt.

Wenn dann aber zwei Bandwürmer im Darm zur Vermehrung aufeinandertreffen, wird es richtig kompliziert. Sie sind nämlich Zwitter und der Kampf um die Rollenverteilung beginnt. Sperma machen geht leicht, Eier zu produzieren ist ungleich schwerer.

Deshalb ist die Begeisterung, dabei das Weibchen spielen, nicht besonders hoch, aber die Genmischung hat Vorteile im Überlebenskampf und wird deshalb einer Selbstbefruchtung vorgezogen.

Im Experiment der Biologen kam aber noch mehr zu Tage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Partner, Tierreich
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?