28.03.01 20:08 Uhr
 463
 

Eis am Südpol wird mehr

Paradoxerweise scheint das Eis am Südpol im Gegensatz zum Nordpol, wo Forscher schon seit einigen Jahren einen grossen Schwund der Eismassen feststellen, zuzunehmen. Das fanden jetzt Polarforscher, die sich in Dresden zur Polartagung trafen, heraus.

Als Grund wird der verstärkte Niederschlag durch die Erderwärmung angenommen.

Neben dieser Meldung wurden auf der Tagung aber auch die Gefahren besprochen, die durch die Eisschmelze am Nordpol auf uns zukommen. So seien besonders einige Entwicklungsländer betroffen, die durch den steigenden Meeresspiegel überschwemmt würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eis, Südpol
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?