28.03.01 19:19 Uhr
 608
 

Es ist Paarungszeit: Darum werden im Frühling mehr Kinder gezeugt

Im Frühling ist es wieder so weit. Die Liebesaktivität der Menschen steigt ab April rasant an und erreicht im Mai ihren Höhepunkt.
Ein Grund für diese Steigerung im Sexualleben ist, dass sich die Menschen im Frühling leichter bekleiden als im Winter.

So werden erotische Phantasien wieder angeregt.
Die Produktion des Schlafhormons wird durch steilere Sonneneinstrahlung -im Gegensatz zum Winter - auf der Erde stark eingeschränkt.


Nachdem man dann von Kopf bis Fuß in Frühlingsstimmung ist, werden auch noch die Abwehrkräfte gestärkt und dadurch Krankheiten vermieden.
Die letzte Ursache sind die Frühlingsgerüche. Durch Waldspaziergänge und ähnliches werden Gefühle erweckt.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frühling, Paarung
Quelle: www.surfmed.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?