28.03.01 18:12 Uhr
 74
 

Die Geschichte des Kondoms

Schon 1200 v.Chr. wurden Kondome benutzt, aber aus Fischblasen. Doch wer dem Kondom den Namen gab ist ungewiss.
Als Verhütungsmittel kam es erst nach 1945 zu uns nach Deutschland. Vorher wurde es mehr als Schutz für die üblichen Krankheiten benutzt.

Doch als die Anti-Pille auf den Markt kam, wurde er Kondom ein bißchen vernachlässigt und erlebt sein Comeback, als die AIDS-Infektion bekannt wurde 1985. Nun ist er ein Schutz gegen die AIDS- und Herpes-Viren.

Seit ein paar Jahren werden Kondome nach strengen Richtlinien getestet und überprüft. Sie gelten nun als als ein Produkt der Medizin. Ob sie überprüft sind, erkennt man an den bekannten CE-Kennzeichen und der entsprechenden Nummer der Prüfstelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lilistern
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Geschichte, Kondom
Quelle: www.apotheke-de.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?