28.03.01 17:13 Uhr
 871
 

Akne den Kampf ansagen

Die Akne entsteht durch eine übermäßige Talgproduktion, die in der Pubertät natürlich noch stärker auftritt. Wer aber nach dem 30. Lebensjahr sich noch immer mit Akne herumschlägt, sollte mal zum Arzt gehen. Es kann nämlich eine Hormonstörung bestehen.

'Solche Androgenstörungen sehen wir vorwiegend bei sehr schweren Aknefällen, bei Patienten, deren Akne sehr früh begann und über das 30. Lebensjahr hinaus anhält oder bei denen, die hochwirksame Therapie mit Vitamin-A-Abkömmlingen versagt.'

Dies meint Dr. Klaus Degitz nach vielen Studien auf der Uni-Dermatologie und Allergologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schreiberling
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kampf, Akne
Quelle: www.guter-rat.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?