28.03.01 16:18 Uhr
 15
 

Unglaublich: Lokführer des Unglückszuges war schon einmal suspendiert

Wen läßt man schon in den Triebwagen eines Zuges? In der Regel verantwortungsbewußte Menschen. Der Lokführer in Belgien, der gestern das Zugunglück zu verantworten hatte, war das nicht.

Einen Monat war er vom Dienst suspendiert, weil er schon einmal ein rotes Signal überfahren hatte.


Seine erste Fahrt nach diesem Vorfall kostete acht Menschen das Leben, aber auch seins.


WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unglück, Lokführer
Quelle: www.sat1nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?