28.03.01 16:18 Uhr
 15
 

Unglaublich: Lokführer des Unglückszuges war schon einmal suspendiert

Wen läßt man schon in den Triebwagen eines Zuges? In der Regel verantwortungsbewußte Menschen. Der Lokführer in Belgien, der gestern das Zugunglück zu verantworten hatte, war das nicht.

Einen Monat war er vom Dienst suspendiert, weil er schon einmal ein rotes Signal überfahren hatte.


Seine erste Fahrt nach diesem Vorfall kostete acht Menschen das Leben, aber auch seins.


WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unglück, Lokführer
Quelle: www.sat1nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?