28.03.01 14:13 Uhr
 2
 

ADC Telecommunications erwartet Verlust

Ein Sprecher des amerikanischen Herstellers von Telekommunikationszubehör ADC Telecommunications gab am Mittwoch bekannt, dass das Unternehmen statt des ursprünglich erwarteten Gewinns im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit Verlust rechnet.

ADC Telecommunications prognostiziert für das zweite Quartal Umsätze in Höhe von 650 bis 700 Mio. USD. Damit lägen die Umsätze um 16 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum. Der Verlust je Aktie wird sich auf 10 bis 15 Cent belaufen. Im Vorjahreszeitraum konnte noch ein Gewinn von 10 Cent je Aktie erzielt werden. Im Zuge der Bekanntgabe dieser Prognosen gab das Unternehmen an, dass aufgrund der schlechten allgemeinen Wirtschaftsbedingungen für das gesamte Geschäftsjahr 2001 mit geringeren Gewinnen zu rechnen ist.

Um wieder kostendeckend arbeiten zu können, plant das Unternehmen die Streichung von 3000- 4000 Arbeitsplätzen. Im laufenden Fiskaljahr hat das Unternehmen bereits 3000 Arbeitskräfte entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Telecom
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?