28.03.01 16:00 Uhr
 1.601
 

Medienkonzerne fälschen Fan-Homepages

Einige Medienkonzerne sind offenbar dazu übergegangen, fingierte Fan-Homepages zu ihren Filmen erstellen zu lassen.

In der Vergangenheit wurden viele Fans mit Klagen bedroht, wenn sie Fotos und ähnliches ihrer Stars auf ihren Seiten verwendeten. Viele waren sauer und stellten Kopien der Klagen auf die Seite.

Damit aber die Werbewirkung der Fan-Seiten nicht verloren geht, geben einige Anbieter selbst derartige Seiten in Auftrag und lassen sie gezielt so aussehen, als wären sie von normalen Fans.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fan, Medium, Homepage
Quelle: www.business2.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?