28.03.01 13:40 Uhr
 10.137
 

Viva Moderator Mola Adebisi verurteilt

Wie das Kölner Landgericht am Mittwoch entschied, wurde Mola Adebisi, der als Moderator beim Musiksender Viva tätig ist, dazu verurteilt, nun doch Werbung für eine Sonnenstudiokette zu machen.

Hintergrund: Obwohl es seit drei Jahren einen Vertrag zwischen dem Sonnenstudio und Mola gibt, weigerte er sich die Werbung zu machen, weil die Werbeslogans seiner Meinung nach zu rassistisch sind.

So soll er nämlich bei der Werbung mit Sprüchen wie 'I'm dreaming of a brown Christmas' und 'Lieber knackig braun als gelb vor Neid' posieren. Die Gage liegt bei 60.000 Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Moderator
Quelle: www.chartradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Oscar: Falsches Gesicht zu verstorbener Kostümdesignerin auf Leinwand projiziert
"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei bettelt jetzt bei Deutschland
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?