28.03.01 10:58 Uhr
 3
 

Schneider Rundfunk steigert Umsatz

Nach den schwierigen Jahren ist es dem Management von Schneider wie schon 1999 gelungen den Jahresfehlbetrag um weitere 50% zu reduzieren.

Der Verlust lag bei 9,7 Mio.DM. Deutlich verbessert hat sich der EBIT, der um nahezu 80% auf minus 3,5 Mio. DM reduziert werden konnte. Die Umsätze verbesserten sich um 52% auf 439,7 Mio. DM.

Durch den gezielten Ausbau des internationalen Geschäfts konnte der Auslandsanteil des Umsatzes 123 % auf 208,6 Mio. DM gesteigert werden. Dies entspricht einem Anteil von 47,7%. Erfreulich ist auch, dass der 99er Cash Flow von -16,8 Mio. DM auf plus 4,2 Mio. DM angehoben werden konnte. Die Eigenkapitalquote stieg ebenfalls deutlich von 40,5 % auf 51,5% an. Durch die neuen innovativen Produkte in der Unterhaltungselektronik sowie der Auslieferung von High-Tech Laser-Projektoren für den professionellen Markt gibt sich das Management zuversichtlich für die weitere Zukunft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Rundfunk
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Großwildjäger von Elefant getötet
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa
Militärgeheimdienst ermittelt gegen Stabsoffizier wegen Kritik an von der Leyen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?