28.03.01 09:56 Uhr
 18
 

Phenyl-Kation im Versuch nachgewiesen

Das Phenyl-Kation, ein recht kurzlebiges Zwischenprodukt einer chemischen Reaktion, war bisher nur theoretisch vorhergesagt.<br>
Jetzt gelang dem Chemiker Michael Winkler der direkte Nachweis.

Problematisch ist die Kurzlebigkeit des Moleküls, darum gab es bisher noch keinen Nachweis. Michael Winkler bediente sich eines Tricks und fing die Phenyl-Kationen mit dem Edelgas Argon ein.<br>
Das war allerdings nicht so einfach.

Das Argon wurde zuerst mit Mikrowellen in Edelgasplasma verwandelt, diesem wurde dann ein Vorläufer des Phenyl-Kations zugefügt und zu guter letzt wurde alles auf eine 263° kalte Scheibe geschossen. Das Molekül blieb so durch Kälteschock erhalten.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Versuch
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cathy Lugner packt über ihre geheimen Sex-Fantasien aus
Basketball-Starcoach über Donald Trump: "Widerlich. Wie ein Sechstklässler"
Indische Zeitung lobt die AfD: "Potenziell belebende Herausforderung für Berlin"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?